Visual Content 2019 die beliebteste Contentform bei KMUs

Visual Content für kleine, lokale Geschäfte: speziell kleinere Geschäfte erkennen, dass die Veröffentlichung
von visuellem Content hilfreich für ihren Geschäftsbetrieb ist!

Wir alle lieben Bilder. Ob Fotos oder Videos – was wäre das Internet ohne Bilder? Visueller Content informiert uns, er unterhält uns und bringt uns zum Lachen. Emotionen sorgen dafür, dass wir innehalten, wenn wir auf Inhalte dieser Art stoßen. Cat-Content ist vermutlich das besten Beispiele dafür.

Doch auch im geschäftlichen Umfeld gilt dieses Prinzip. Ob auf der Website Ihres Geschäfts oder in den sozialen Netzwerken: Was wären alle diese Kanäle ohne visuelle Reize? Plattformen wie Instagram würden ohne sie nicht mal existieren. Und auch diese Plattformen können für Ihren lokalen Ladenbetrieb von großer Bedeutung sein! Spätestens seitdem die großen Suchgiganten wie Google, BING und Co. auch visual Content durchsuchbar machen können wird diese Relevanz nochmals signifikant steigen. In meinem Vortrag vor dem ECO Verband und dem VDAV bin ich speziell auf diese Formen der Suche und Erreichbarkeit für KMU Websites eingegangen.

Visual Objects aus Washington hat aktuell untersucht, welche Inhalte kleine Unternehmen wie häufig veröffentlichen und für welche sie in Zukunft weitere Investitionen einplanen. Befragt wurden für die Studie 529 Geschäftsführer, bzw. Manager, von kleinen Unternehmen bis 500 Mitarbeiter in den USA.

Die Ergebnisse sind erstaunlich: Abgesehen davon, dass kleinere Unternehmen scheinbar viel häufiger posten als Größere, gaben 58% der Befragten an, Visuals seien 2018 die häufigste Form von veröffentlichtem Inhalt gewesen. Direkt nach den eigenen Unternehmensinformationen die für die lokalen Citations (einheitlichen Firmeninformationen) im Netz so wichtig sind!

Visueller Content führt Content-Investition für 2019 an

Bei den geplanten Investitionen für das Jahr 2019 sieht die Reihenfolge für Content folgendermaßen aus:

  1. Visuals (55%)
  2. Videos (42%)
  3. Artikel und Blog Posts (33%)
  4. Herunterladbare Inhalte (22%)
  5. Podcasts (17%)

Fast ein Viertel der kleinen Unternehmen (23%) gibt an, dass Visuals und Unternehmensinformationen die effektivsten  Formen von Inhalten waren, die sie 2018 erstellt haben.

Diese Einschätzung passt wiederum mit zahllosen anderen Studien und Expertenmeinungen überein, die sich alle für mehr visuellen Content aussprechen. Content Management – und zukünftig mit immer mehr Bild und Bewegtbildinhalten –  ist offensichtlich gerade für kleine Unternehmen absolut essentiell! Und wie schon immer gilt auch heute und für Ihr Geschäft: Content is King!

 

Hier geht es zur Studie „How to Manage Small Business Website Content“ von Visual Objects.

Beitragsbild:Austin Distel

Rating: 5.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...