Prognose: Ausgaben für Online Werbung werden weiter steigen – Displays erfahren Renaissance & lokale Werbung wächst im Verhältnis stärker als nationale Kampagnen!

Die neueste Studie von Borrell Associates bezüglich der zu erwartenden Ausgaben für Werbung auf dem US-Markt im Jahr 2011 lässt auch interessante Rückschlüsse auf den deutschen Markt zu. Während die Gesamt- ausgaben für Werbung in den USA im nächsten Jahr um ca. 5% auf 238,6 Mrd. $ wachsen werden, verbuchen die Ausgaben für Online-Werbung sogar ein zweistelliges Wachstum um 14% auf 51,9 Mrd. $!

Die wichtigsten Themen dabei sind:

  1. Werbung in sozialen Netzwerken,
  2. lokal relevante Werbeformate (lokale Suche) und
  3. das große Zauberwort „Targeting“.

Laut der Prognose von Borell ist außerdem damit zu rechnen, dass die Ausgaben für lokale Online Werbung um bis zu 18% steigen werden. Das entspricht einem Sprung von 13,7 auf 16,1 Mrd. $.

Die Experten sehen dies vor allem in der Renaissance von Display Werbung (z.B. Banner) begründet, deren Wachstum auf 60% für das Jahr 2011 beziffert wird.

Display Werbung ist vor allem bei Werbetreibenden in lokalen Märkten beliebt, dies zeigt der Vergleich zwischen Werbetreibenden auf lokaler und nationaler Basis. Von den geschätzten 10,9 Mrd. $ an Ausgaben für Display Werbung werden nächstes Jahr 2,3 Mrd. $ auf lokale Werbung entfallen, was mehr als einer Verdopplung zum diesjährigen Wert entspricht!

Interessant ist auch ein Blick auf den Bereich der paid search. Der Rückgang von Investitionen in nationale paid search Formate um 11,3% wird durch das 10%-ige Wachstum der Investitionen in lokale paid search Formate so gut wie kompensiert. Allerdings folgten die Trends der Ausgaben für lokale Werbeformate in der Vergangenheit meistens denen der nationalen Werbeformate in einem 2-Jahres-Rhythmus.

Meine durchaus gewagte These könnte an dieser Stelle lauten, dass paid search nicht grundsätzlich an Bedeutung verlieren wird, sich die Budgets aber von nationalen Kampagnen auf deutlich mehr lokale Kampagnen verschieben werden! Nimmt man den Quotienten aus dem Bereich Display, so könnte paid search bereits 2011 zu rd. 22% aus den lokalen Werbemärkten stammen! Spannend!

Ein weiterer Star für den lokalen Markt ist die Werbungen in Video Streams. Das Wachstum für dieses Segment wird mit rd. 60% auf dann 5,6 Mrd. $ vorausgesagt. Grund hierfür sind vor allem billigere Tools zur Implementierung von Werbung in Video Streams, wovon vor allem lokale Werbetreibende mit niedrigeren Budgets profitieren (siehe z.B. Angebote wie die bei GREVEN).

Die Studie von Borrell findet Ihr hier!

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

One thought on “Prognose: Ausgaben für Online Werbung werden weiter steigen – Displays erfahren Renaissance & lokale Werbung wächst im Verhältnis stärker als nationale Kampagnen!”

  1. Ein interessanter Beitrag über Fakten für regionale Suchmaschinenoptimierung / Suchmaschinenmarketing.

    Nun, über ein halbes Jahr später bestätigt sich die Zunahme des Interesses an der Werbung in lokalen Märkten. Viele Firmen, die über einen Internetauftritt verfügen, haben von verschiedenen Agenturen Angebote für Adword-Kampagnen erhalten. Das belegt das große Potential, das noch in regionaler Onlinewerbung steckt.

    Um eines der Hype-Themen von 2010, den ortsbasierenden Diensten wie Foresquare & Co. ist es mittlerweile ziemlich ruhig geworden. Stagnierende bzw. rückläufige Nutzerzahlen legen nahe, dass dieses Modell für regionales Marketing wohl nicht funktioniert.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentare sind geschlossen.