Klickbetrug in Werbe- und Performance-Netzwerken steigt im 2. Quartal 2010 auf 18.6% an!

Der auf fraud-protection Anwendungen spezialisierte Anbieter Click Forensics ® führt seit 2009 pro Quartal eine Messung zur Entwicklung beim Klickbetrug in Performance-Netzwerken durch. Dazu werden ständig mehr als 300 Performance- und Werbenetzwerke untersucht. Das Ergebnis der Q2 2010 Messung:

  1. Die Klickbetrugsrate erreicht im 2. Quartal 2010  18.6%
  2. 2009 lag der Klickbetrug in Q2 2009 noch bei 12.7%
  3. Die Treiberländer für Klickbetrug heißen aufgrund des ständig wachsenden Volumens für Performancemarketing Singapur, Pakistan, Japan, Ukraine und China.

Die Hauptgründe für die Zunahme im Klickbetrug liegen nach Angaben von Click Forensics in der filigranen technischen Weiterentwicklung von botnets und Malware! Da sich Click Forensics überwiegend im nordamerikanischen Raum bewegt, ist es jedoch fraglich, ob die aktuelle Klickbetrugsrate von 18.6% auch auf Europa – oder speziell den deutschen Markt anzuwenden ist!

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

2 thoughts on “Klickbetrug in Werbe- und Performance-Netzwerken steigt im 2. Quartal 2010 auf 18.6% an!”

  1. Das sehe ich genauso! Man darf dabei nur eines nicht übersehen: auch die Budgets kleinerer Kunden / KMUs können davon betroffen sein, da auch kleine KMUs auf die relevanten Keywords buchen/eingebucht werden. Daher bedarf es professioneller Betreuung durch einen guten Partner, der frühzeitig auf Manipulationen reagieren kann.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
  2. Diese Betrügereien sind wahrscheinlich nie auszuschliessen. Und auch das wird dazu führen, dass ein „normaler“ Werbetreibender, der diese Fallen nie durchdringen kann gut beraten ist, wenn er sich beraten lässt. Nur wer seine KPI gut im Blick hat kann Missbrauch erkennen und ggf. gegensteuern. Große Chance für Werbespezialisten.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentare sind geschlossen.