Bessere Rankings für Ihr Business Profile im Google Local Pack

Die sieben wichtigsten Rankingfaktoren

Drei begehrte Plätze, die für alle Unternehmen wertvollen Traffic versprechen. Das Google Local Pack! Immer wieder werde ich darauf angesprochen, wie man es schafft, für sein Unternehmen eine bessere Position im Local Pack zu ergattern. Da 44% aller lokal Suchenden auf einen der drei Einträge im Local Pack klicken*, sobald dieser angezeigt wird, ist klar, dass die Plätze begehrt sind.

Also: was gilt es zu tun?

Die Antwort darauf habe ich in der unten abgebildeten Infografik zusammengestellt.

1. Google Business Profile anlegen und vollständig ausfüllen
Wie das exakt funktioniert und auf was besonders zu achten ist, habe ich in diesem Blogbeitrag aufgeführt.
Tipp: Achten Sie besonders darauf, dass auf die Hauptkategorie (Hauptbranche) richtig gewählt ist. Auch die exakte Bezeichnung Ihrer weiteren Kategorien sollte sich auf Ihrer Unternehmenswebsite wiederfinden. Immer wieder findet man z.B. Rechtsanwälte, die unter Erbrecht gelistet werden, obwohl sie es nicht anbieten und auch auf Ihrer Website dazu nichts sagen.


2. Bewertungen einsammeln
Wie Sie jede Menge positive Bewertungen von Kunden erhalten können, habe ich hier genau beschrieben.
Tipp: Versuchen Sie von Kunden Bewertungstexte zu bekommen, die auch die Keywords Ihrer Haupt- und Nebenkategorie beinhalten. Außerdem sollten Sie Ihre Kunden animieren authentische Bilder in die Bewertungen einzubinden. By the way: Bilder können Ihre Kunden auch noch nachträglich hinzufügen!


3. On Page Optimierung Ihrer Website
Die besten Tipps und Tricks zur On Page Optimierung finden Sie hier.
Tipp: Erstellen Sie für Ihre Hauptkategorie und alle Nebenkategorien Ihres Google Business Profile separate Unterseiten auf Ihrer Website. Achten Sie besonders darauf, dass die Unterseiten die Keywords ihrer Google Business Profiles Kategorie in den H1Überschriften beinhalten. Gleiches gilt für die Meta Description sowie Alt-Tags bei Bildern und ggf. auch Videos.


4. Links
Wie Sie Links gewinnen können habe ich hier aufgeführt. Google ist und bleibt eine linkbasierte Suchmaschine.
Tipp: Links von regionalen Nachrichten- und Newsportalen, Handwerksverbänden, IHKs, Vereinen oder auch befreundeten Lieferanten oder Kunden auf Ihrer Website haben höchste Relevanz für Ihre Website und Ihr Google Business Profile.


5. Nutzersignale
In einem meiner Vorträge vor dem Kölner Anwaltverein bin ich speziell auf Nutzersignale eingegangen. Die Charts dazu können Sie hier finden.
Tipp: Bevor Sie anfangen Klickraten zu verbessern, Absprungraten zu verringern sowie die Aufenthaltsdauer zu verlängern müssen Sie exakt analysieren wo Ihre Website überhaupt eine Herausforderung hat. Vielleicht haben Sie auf Ihrer Website gar kein Problem mit der Klickrate aber dafür mit der Verweildauer. Dann bietet sich z.B. eine Überarbeitung Ihres Contents mit Hilfe von Videos an. Wichtig: erst analysieren und dann handeln.


6. Listingeinträge
Die Bedeutung von Listings für das Google Business Profil in guten und relevanten Verzeichnisdiensten hat in den letzten Jahren zwar abgenommen – ohne funktioniert es dennoch nicht!
Tipp: Ich achte nach wie vor besonders auf Portale, die mir auch gleich noch einen relevanten Follow Backlink, Bilder und Beschreibungstexte mitliefern.


7. Personalisierung
Suchmaschinen sind stets bemüht, dem Nutzer das beste Ergebnis zu liefern. Die Information, die der Suchende erhält, wird darauf abgestimmt, also personalisiert. Sie können das selbst testen, indem Sie als Suchanfrage zum Beispiel „Sushi essen gehen“ einmal auf dem Desktop-Computer eingeben und einmal auf Ihrem Smartphone. Sie werden zwei
unterschiedliche Trefferlisten erhalten. Bei der mobilen Suche geht die Suchmaschine davon aus, dass der Nutzer sich direkt auf den Weg zum nächstgelegenen Sushi-Restaurant machen möchte, und gewichtet den geografisch nächstgelegenen Treffer höher. Bei der Suche auf einem Desktop-Computer kann wiederum der Treffer höher gewichtet werden, der mehr Detailinformationen aus dem Google Business Profile eines Sushi-Restaurants liefert (zum Beispiel, dass es auch einen Lieferservice anbietet).


Infografik Google Local Pack Rankingfaktoren

 

Quellen:
* Renelon.com
Die Prozentzahlen der Relevanz für die einzelnen Rankingfaktoren habe ich aus der Einschätzung der SEO Experten von whitespark.ca übernommen

 

Rating: 5.0/5. From 6 votes.
Please wait...