Silicon Valley!

Was mit der digitalen Revolution wirklich noch auf uns in Deutschland zukommt

Zugegeben war ich zu Beginn sehr skeptisch, welchen digital-missionarischen Eifer Christoph Keese uns nach seinem halben Jahr Palo Alto zumuten würde. Im Nachhinein muss ich jedoch sagen, dass es eines der besten „digitalen“ Bücher der letzten Zeit ist, die ich gelesen haben.

Christoph Keese beschreibt den digitalen Wahnsinn der aus dem Silicon Valley schon heute bis zu uns abstrahlt in präziser Art und Weise ohne dabei die allgemeine Leier des „das haben wir schon alles versäumt“ abzuspielen.

Was nach 6 Monaten deep-diving in die digitale Brutstätte Silicon Valley für Keese feststeht: die großen Internetkonzerne, Start-ups und Geldgeber des digitalen Wandels spielen in einer anderen Liga als das in Europa oder im Rest der Welt der Fall ist. So wurden in 2014 66 Mrd. $ Venture Capital in den USA investiert – in Deutschland waren es ca. 700 Mio €!

Aber welche Spielregeln gelten in den USA, was funktioniert dort besser als bei uns – und vor allem, was müsste sich ändern, damit Europa den Anschluss nicht verliert? Diese Fragen geht Keese systematisch der Reihe nach – vor allem in Verbindung mit vielen tollen Interviews mit Internet-Koryphäen – durch.

Seine Kernthesen, worin sich die digitale Wirtschaft im Silicon Valley fundamental von uns unterscheidet:

  1. Speed
  2. Passion
  3. Technology
  4. Openness
  5. Entrepreneur Spirit
  6. Venture Capital
  7. Shooting for the moon
  8. Scalable Business Models
  9. Platforms

Mein Fazit: ein wirklich lesenswertes Buch!

Rating: 5.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...