Lokale Suche – Tipps und Tricks für lokales SEO bei Google

Die lokale Suche – Lieferant für hochwertige und relevante Geschäftskontakte

lokale suche

Im Anschluss an meine Vorträge zum digitalen lokalen Marketing werde ich regelmäßig gefragt, wo man die Grundlagen für lokales Onlinemarketing noch einmal nachlesen kann. Speziell die Frage, wie man die Positionen für seine Unternehmenswebsite auf den lokalen Google Trefferlisten verbessern kann bewegt die meisten Unternehmer.

Kein Wunder: 30% aller Suchanfragen bei Google sind lokale Suchen und bietet somit die Chance auf hochwertige neue Geschäftskontakte. Besonders spannend: 43 % der mobil lokal Suchenden geben sogar an innerhalb einer Stunde nach der Suche aktiv einen Einzelhändler oder Dienstleister aufzusuchen – also eine direkt Korrelation zwischen lokaler Suche und lokaler Aktion – all Business is local!

Die wichtigsten Tipps & Tricks zur lokalen Suche:

1) On Page Optimierung lokale Suche

2) Off Page Optimierung lokale Suche

3) Lokale Mobile Suche

4) Bewertungen und die lokale Suche

5) Lokales SEO mit Google My Business Eintrag


Hier noch einige Faken zur lokalen Suche:

Die lokale Suche steht als Synonym für alle Suchanfragen nach privaten oder gewerblichen Kontaktdaten in einem bestimmten geographischen Umkreis. Unterscheiden lassen sich die Anfragen in explizite und implizite lokale Suchanfragen.

Bei den expliziten Anfragen handelt es sich um Suchen, die von Anfang an den Suchbegriff mit einer Umkreisanfrage verbinden, z.B. Taxi in Köln. Bei den impliziten Anfragen wird im ersten Schritt nur nach einem Suchbegriff gesucht, z.B. Pizzeria, die Suche läuft jedoch dann im zweiten Schritt auf eine lokale Suche hinaus, in dem z.B. die nächstgelegene Pizzeria gesucht wird.

Einer Studie von comScore zufolge, werden pro Monat rd. 4,7 Mrd. Suchanfragen über die klassischen Online Suchmaschinen abgegeben, wovon 12% (564 Mio.) einen explizit lokalen Charakter haben. Bei den impliziten Anfragen geht man von 30% (1,4 Mrd.) pro Monat aus.

 

Standort als Rankingfaktor

Um personalisierte Suchergebnisse liefern zu können, setzt Google neben den eingegebenen Keywords auch auf den Standort der Suchperson. Dieser kann via IP-Adresse, der Lokalisation des genutzten WLANs oder mit Hilfe von Mobilfunkortung relativ genau bestimmt werden. Der User bekommt dann, auch wenn er beispielsweise ganz allgemein nach „Zahnarzt“ sucht, relevante Ergebnisse aus seiner Umgebung. Google weiß, dass die Suche nach Zahnärzten nahezu immer ein regionales Grundinteresse impliziert. Lokale Suchergebnisse werden bei impliziten Suchanfragen immer bevorzugt ausgespielt, auch wenn der User den Wunsch nach einem Ergebnis in seiner Umgebung nicht explizit äußert.

 

Lokal suchen User auch mit Hilfe von Verzeichnismedien

Eine Studie des Verbands Deutscher Auskunfts- und Verzeichnismedien (VDAV) aus dem Jahr 2015 hat offengelegt, dass besonders die Suche nach lokalen Geschäften nicht nur über Googles Algorithmen abgewickelt wird. Mehr 90 Prozent der Über-14-jährigen nutzen dafür noch Verzeichnismedien, also Das Telefonbuch, GelbeSeiten, DasÖrtliche und Co. Während die eine Hälfte derer die klassische Printausgabe nutzt, ist vor allem das jüngere und urbane Publikum auf die Online- und Mobile Ausgaben umgestiegen.

Ihre Bemühungen auf die lokale Suche fordert mit der Pflege von Branchenbucheinträgen also genau genommen noch zusätzliche Bemühungen, die über klassische SEO-Aktivitäten hinaus gehen. Weiterhin ist klar belegt, dass Einträge in Branchenverzeichnissen Ihrem Suchmaschinenranking ebenfalls nutzten.

 

Daraus wird klar:

  • Auch für kleine und rein regional orientierte Unternehmen ist Suchmaschinenoptimierung ein effektives Werkzeug zur Verbesserung des Umsatzes.
  • Die Lokalität oder das Einzugsgebiet Ihres Unternehmens sollte sich in jeder Ihrer SEO-Bemühungen widerspiegeln.
  • Verzeichnismedien sollten ein zentraler Teil Ihrer Bemühungen bleiben.

 

 

Rating: 4.5. From 39 votes.
Please wait...